Soy Luna Wiki
Advertisement

Alfredo Benson ist ein Charakter aus Staffel 2. Er ist der Vater von Sharon Benson und Lili Benson und der Großvater von Luna Valente. Er wird von Roberto Carnaghi gespielt.

Persönlichkeit

Alfredo ist eine sehr liebe Person er lacht oft und ist trotz seines Alters immer fröhlich

Geschichte

Früheren Jahre

Irgendwann in seinem Leben hatte er zwei Töchter namens Sharon und Lili. Er reiste viel und war selten zu Hause. Laut Sharon bevorzugte er Lili Ihr gegenüber obwohl er es jetzt leugnet und sagt, dass er sie gleichermaßen liebte.

Staffel 2

Als Alfredo einen Unfall mit seiner Hüfte hat, zieht er in das Benson House, wo er sich schnell mit Luna, Tino, Cato, Amanda, Miguel und Monica anfreunden kann.

Als seine Tochter Sharon erfährt, dass Luna Sol Benson ist, kommt sie auf den Plan, jeden zu überzeugen, sogar Ámbar selbst, dass Ámbar Sol Benson ist, um ihr Vermögen zu retten. Als Alfredo mit seiner vermeintlichen Enkelin "wiedervereint" ist, Weint Er Vor Freude, da er sich immer schuldig gefühlt hat, nicht mehr Zeit mit ihr verbracht zu haben, bevor sie angeblich starb. Nach einer Weile aber merkt Alfredo das etwas nicht stimmt und fängt an zu glauben das Ambar nicht seinen Enkelin sein kann und fängt selbst an alles zu hinterfragen und selbst zu ermitteln. So langsam schlicht sich die Schlinge und die Wahrheit kommt ans Licht und er erfährt das Ambar gar nicht seine Enkelin ist weiß aber dennoch nicht das Luna seine Sol ist. Erst gegen Ende der zweiten Staffel findet er heraus das seine Enkelin bereits die ganze Zeit über in seiner Nähe war und das es tatsächlich Luna ist.

Alfredo bemerkt auch, dass Rey ein Interesse an Sharon hat, denn als sie ging, ohne ihm zu sagen, wohin sie ging, war Rey sehr besorgte und Er wurde eifersüchtig, als Alfredo erwähnte, dass Sharon mit einem Freund ausgegangen sein könnte.

Beziehungen:

Luna alias Sol Benson:

Alfredo und Luna haben von Anfang an eine Familiäre Beziehung zu einander. Luna geht oft zu Ihm und bittet Ihn um seine Meinung oder um Ratschläge. Sie lachen viel miteinander haben Spaß zusammen. Nachdem Alfredo erfahren hat das Sol Benson ist werden seine Großväterlichen Gefühle sogar noch größer und er fängt vor Freude an zu weinen. Ihre Beziehung verbessert sich immer mehr.

Ambar:

Alfredo und Ambar haben eine relative gute Beziehung zu einander zumindest bis nach der Lüge von Sharon das Ambar Sol sei. Danach fängt Ambar an Alfredo zu boykottieren und widersetzt sich Ihm. Nach einer Zeit aber öffnet sich Ambar Ihm und fängt an seine Ratschläge zu beherzigen. Sie verstehen sich bald so gut wie Luna und Alfredo selbst.

Monica:

Sie verstehen sich sofort auf Anhieb und Monica frägt Alfredo hin und wieder nach Ratschlägen. Alfredo liebt Monicas Essen und Desserts sagt es Ihr auch immer wieder.

Miguel:

Sie freunden sich auch sofort an und Respektieren sich gegenseitig. Sie reden oft miteinander.

Sharon:

Ihre Beziehung ist etwas kalt zu einander da Sharon der Meinung ist das er Lilly bevorzugt hat. Die Beziehung wird auch im Laufe der Serie nicht wirklich besser eher schlimmer aber dennoch Liebt er Sharon denn immerhin ist Sharon seine Tochter und alles was er noch hat dies betont er auch immer wieder.

Cato und Tino:

Sie sind für Ihn zuständig aber nicht nur hierfür sie verstehen sich auch gut und machen viel gemeinsam wie zusammen im Wohnzimmer Fernseher zu schauen usw Sie machen viel Blödsinn miteinander.

Rey:

Ihre Beziehung zu einander ist wohl eher geschäftlich wirklich Freunde sind sie nicht. Man kann wohl sagen das Sie in die Kategorie Bekannte fallen. Obwohl sich Ihre Beziehung etwas verbessert nachdem Rey Alfredo aus der Psychiatrie holt nachdem seine Tochter Ihn da reingesteckt hat um nicht weiter rum zu schnüffeln.

Trivia

Er wird manchmal mit einem Rollstuhl und manchmal mit einem Spazierstock gesehen.

Er liebt Essen, vor allem Desserts.

Seine bevorzugte Art von Keksen sind Schokoladenkekse

. Er enthüllte sein Nachnamen in Episode 76.

Er schläft gerne ein.

Gallerie

➡️ Um Bilder von Alfredo Benson zu sehen, gehe auf Alfredo Benson/Gallerie.

Advertisement